Die Cranio-Sakral-Therapie

Die Cranio-Sakral-Therapie wurde in den 1980er Jahren in den USA als ein Teilgebiet der Ostheopathie entwickelt. In dieser manuellen Therapieform wird ausschließlich mit Hilfe sanfter Handgriffe behandelt.
Ziel der Cranio Sakral Therapie ist es, das gestörte körperliche und seelische Gleichgewicht wiederherzustellen. Dazu wird die natürliche Selbstheilungskraft des Körpers in seiner Ganzheit stimuliert und die Beweglichkeit der Körperstrukturen gefördert. Schmerzen werden beseitigt, Blockaden aufgelöst, und eine tiefgreifende Regeneration von Organismus, Gemüt und Seele bewirkt.

Das Cranio-Sakrale-System = CSS

SONY DSCDer Name leitet sich von den Begriffen Cranium = Schädel und Sacrum = Kreuzbein ab. Schädel, Wirbelsäule und Kreuzbein werden schwerpunktmäßig behandelt. Mit den Hirn- und Rückenmarkshäuten sowie der Hirnflüssigkeit (Liquor) bilden sie das CSS. Der freie, uneingeschränkte Fluß der Hirnflüssigkeit und die Bewegung der knöchernen Strukturen des CSS regulieren zahlreiche lebenswichtige Körperfunktionen. Die Hirnflüssigkeit schützt unser Gehirn und Rückenmark, etwa bei einem Aufprall oder bei Verletzung. Zudem nährt sie das Gehirn, das Rückenmark und die entlang der Wirbelsäule austretende Nervenenden.
Das immerwährende Ausstoßen und Absorbieren der Hirnflüssigkeit bewirkt einer rhythmische Bewegung nach außen und zurück nach innen, Ebbe und Flut ähnlich.

Der gesamte Körper bewegt sich mit diesem Impuls oder im Cranio-Sakralen-Rhythmus.
Das CSS und andere Körpersysteme (Blutkreislauf, Nervensystem, Endokrines System, Hormondrüsen), Lymphsystem, Atmungssystem und Bewegungsapparat (Muskeln, Bindegewebe, Fazien, Bänder, Sehnen, Gelenke) stehen in Beziehung zueinander und beeinflussen sich gegenseitig. Eine Cranio-Sakrale-Behandlung spricht all diese Systeme indirekt oder direkt an und harmonisiert sie. Wird die Bewegung des CSS behindert durch Muskelverspannung, Bandscheiben-vorfälle, Unfälle oder andere Erkrankungen, kann es zu Störungen im Nervensystem kommen. Schmerzen und andere Gesundheitsbeeinträchtigungen sind die Folge.

Behandlung

  • Sie eignet sich für Säuglinge, Kinder und Erwachsene gleichermaßen und ist so sanft, dass sie selbst bei Schwerkranken eingesetzt werden kann.
  • Sie arbeitet nur mittels sanften Händedrucks, ohne Spritzen, Tabletten und Salben.
  • Sie ist wenig spektakulär, dafür äußerst effektiv.
  • Sie lädt zum Entspannen und sich Wohlfühlen ein.

Durch Ihre Wirkungsweise und Verbindung zu den verschiedenen Organsystemen erstaunt es nicht, dass diese Methode der Körperarbeit für viele Gesundheitsbeeinträchtigungen und Erkrankungen, eingesetzt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

KontaktImpressumDatenschutz